Kontaktieren Sie uns

Absturzsicherungen - Simplified Safety

Einfach sicher!
Produkte und Lösungen
für die Arbeitssicherheit

0 700 74675434
Startseite Blog 5 Verhaltensweisen, die Ihr Leben auf dem Dach retten können

Arbeitssicherheit Blog

30/11/2015

5 Verhaltensweisen, die Ihr Leben auf dem Dach retten können

5 Verhaltensweisen, die Ihr Leben auf dem Dach retten können

Im Simplified Safety Blog haben wir häufig über den korrekten und normgerechten Einsatz von Absturzsicherungen, Gerüsten, Arbeits- und Hebebühnen bis hin zur Verwendung von persönlichen Schutzausrüstungen geschrieben. In diesem Beitrag geht es aber nicht um den Einsatz von Arbeitsschutzsystemen, sondern um Ihre Gewohnheiten und Verhaltensweisen. Denn oftmals kommt es durch bestimmte Verhaltensweisen zu einem Unfall:

  • Wenn Sie zum Beispiel das falsche Seil benutzen, ist es die Schuld des Seils?
  • Wenn Sie an der Brüstung hochklettern, ist es die Schuld der Arbeitsplattform?
  • Wenn Sie eine hydraulische Arbeitsbühne mit Material überladen, ist es dann die Schuld der Arbeitsbühne?

Sie ahnen, worauf wir hinaus wollen! - Wenn unser Verhalten unangebracht, pflichtwidrig oder geradezu gefährlich ist, kann es verheerende Folgen nach sich ziehen. Zum Glück liegt es aber an uns, unsere Verhaltensweisen selbst zu kontrollieren. Werfen wir also einen Blick auf die kleinen Dinge, die nicht nur einen großen Unterschied in unserer persönlichen Sicherheit sondern auch in einer bestimmten Situation, wie dem Arbeiten auf dem Dach, machen. Bitte vergessen Sie aber nicht, dass die wichtigste Verhaltensweise die richtige Anwendung des gewählten Arbeitsschutzsystems ist. In diesem Beitrag gehen wir auf weitere Verhaltensweisen oder auch Gewohnheiten ein, die über den korrekten Einsatz von Arbeitsschutzsystemen hinausgehen.

1. Laufen Sie niemals rückwärts

Es klingt so einfach, oder nicht? Und doch sind wir es gewohnt, ab und zu einen Schritt rückwärts zu gehen. Dies hat meist keine negativen Auswirkungen. In einer Gefahrensituation, wie auf dem Dach, kann das aber ein entscheidender Fehler sein. Wissen Sie wirklich ganz genau, wo Sie gerade stehen? Vielleicht wissen Sie, dass Sie in diesem Moment nicht gerade vor einer Lichtkuppel stehen (die Sie absichern sollten, aber nur für dieses Beispiel lassen Sie uns so tun, als wäre die Lichtkuppel nicht gesichert). Was ist zum Beispiel mit einem Leitungsrohr auf dem Dach, über das Sie beim Rückwärts gehen stolpern und dann geradewegs durch diese Lichtkuppel stürzen? Sind Sie sich zudem sicher, wie weit Sie bereits vom Dachrand bzw. von der Absturzkante weg sind? Vielleicht denken Sie, Sie sind noch weit entfernt, aber wie lange haben Sie denn bereits genau an dieser Stelle gestanden oder gearbeitet? Wie weit haben Sie sich vom Ausgangspunkt wegbewegt? Wenn Sie sich sehr stark auf die Arbeit konzentrieren, sind Sie vielleicht nicht mehr exakt an der Stelle, bei der Sie dachten, dass Sie noch dort wären. Eine kleine Änderung Ihres Verhaltens kann Ihr Leben retten! Vergessen Sie also nicht, dass eine normgerechte Absicherung am Wichtigsten ist, um Ihr Leben zu schützen!

2. Schauen Sie beim Gehen niemals auf Ihr Telefon (oder anderen Ablenkungen)

Diese Gewohnheit ist auf Bürgersteigen und in Einkaufszentren fast schon zum Volkssport geworden: Menschen laufen wie Zombies auf das Smartphone starrend aneinander vorbei und versuchen, nicht miteinander zusammenzustoßen oder an Hindernissen anzuecken. Auf dem Dach kann dieses Verhalten weitaus schlimmere Folgen haben, als das man sich zum Beispiel bei jemandem entschuldigen muss, weil man ihn angerempelt hat. Das Dach, und Arbeitsplätze im Allgemeinen, sind keine Orte für Ablenkungen. Wenn Ihr Unternehmen keine Telefonrichtlinien hat (oder Sie diese Richtlinien ignorieren), dann verlassen Sie Ihren Arbeitsplatz zum Telefonieren. Finden Sie einen sicheren Platz und bleiben Sie dort während des Gespräches. Wenn Sie nicht aufpassen, während Sie beim Telefonieren herumlaufen, kann es passieren, dass Sie irgendwo sich aufhalten, wo Sie sich nicht aufhalten sollten oder dass Sie einen Arbeitskollegen anrempeln und somit einen Unfall verursachen.

3. Klettern Sie nicht über irgendetwas

Sei es eine Lichtkuppel, eine Brüstung oder ein anderes Hindernis – Wenn Sie nicht wissen, was sich auf der anderen Seite befindet und wenn Sie keinen abgesicherten Weg haben, um dieses Hindernis zu überqueren, dann suchen Sie nach einem anderen Weg! Vielleicht müssen Sie einen Überstieg, eine Arbeitsplattform oder eine Leiter installieren, um über das Hindernis zu kommen. Wenn Sie blind ohne Absicherung über ein Hindernis klettern, dann fordern Sie einen Unfall geradezu heraus! Natürlich wissen Sie, dass Sie hervorragend Ihr Gleichgewicht halten können. Sie können die Wände wie ein Insekt hochkrabbeln. Sie haben so starke Hände wie ein Bergsteiger. All diese Eigenschaften sind fantastisch, bis zu dem ersten und vielleicht letzten Zeitpunkt, an dem man fällt!

4. Werden Sie langsamer, wenn Sie sich dem Dachrand oder dem Leiterausstieg nähern

Wir gehen davon aus, dass Sie die Leiter richtig befestigt haben, wenn es eine temporäre Leiter ist, oder dass die Schrauben gut halten, wenn es sich um eine Steigleiter handelt. Die Wahrheit ist aber: Egal, was Sie tun, Sie können sich nie 100 prozentig sicher sein, in welchem Zustand sich die Leiter befindet, bevor Sie Ihren Fuß darauf setzen. . Treten Sie langsam auf die Leiter und stellen Sie sicher, dass sie trittsicher ist und dass Sie einen guten Griff haben. Sie können Ihr Gleichgewicht verlieren, wenn Sie zu schnell auf eine Leiter steigen oder nur die kleinste Fehlpositionierung vornehmen. Gehen Sie behutsam vor. Wenn Sie sich schnell einem Dachrand bzw, einer Absturzkante nähern, fragen Sie sich, warum Sie es tun? – Haben Sie es so wahnsinnig eilig, dass Ihr Leben von einer Sekunde mehr abhängt? EILMELDUNG – Wenn Sie fallen, wird Ihr straffer Zeitplan das kleinste aller Probleme sein. Wir gehen davon aus, dass Sie Arbeitsschutzsysteme verwenden, aber wollen Sie diese wirklich austesten?

5. Testen Sie das Fundament, bevor Sie Gewichte platzieren

Dächer werden alt. Dächer gehen kaputt. Manche Dächer waren von Anfang nicht gut. Leider können Sie nicht wissen, was sich unterhalb der Dachmembran abspielt. Stellen Sie sicher, dass Sie den Zustand des Daches kennen. Wenn möglich, prüfen Sie die Dachunterseite und fahren Sie die Prüfung vorsichtig auf dem Dach fort. Hören Sie bei dem ersten Anzeichen einer Schwäche des Dachuntergrundes auf dem Dach auf zu arbeiten. Das bezieht sich übrigens auch auf Leitern/Steigleitern. Es ist nicht sicher, einfach eine Leiter aufzustellen und dann zu wegzugehen oder auf eine Leiter zu springen, die wegbewegt und einfach wieder hingestellt wurde, während Sie bereits auf dem Dach waren. Stellen Sie sicher, dass Sie einen sicheren Halt auf der Leiter haben, sobald Ihr Gewicht darauf ist. Sich Zeit zu nehmen und vorsichtig zu sein kann den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. Ihr Verhalten ist wichtiger für Ihr Wohlergehen als alles andere. Wenn ein falsches Verhalten am Arbeitsplatz so ein tragisches Ergebnis verursachen kann, warum passt man dann nicht einfach besser auf? Es ist so einfach. Sie können die 5 Maßnahmen und viele andere in Ihre eigenen Verhaltensweisen integrieren, vorausschauend handeln und damit Ihr eigenes Leben beschützen.

Verfasst am 30/11/2015 um 02:28 PM
Permalink