Kontaktieren Sie uns

Absturzsicherungen - Simplified Safety

Einfach sicher!
Produkte und Lösungen
für die Arbeitssicherheit

0 700 74675434
Startseite Blog Ist Ihr Unternehmen auf Notfälle am Arbeitsplatz vorbereitet?

Arbeitssicherheit Blog

30/09/2015

Ist Ihr Unternehmen auf Notfälle am Arbeitsplatz vorbereitet?

Ist Ihr Unternehmen auf Notfälle am Arbeitsplatz vorbereitet?

Eine wichtige Aufgabe von Sicherheitsfachkräften ist die Prävention von Unfällen. Eine proaktive Vorgehensweise verringert die Verletzungsgefahr. Dennoch bedarf es immer eines Notfallplanes, falls es doch einmal zu einem Unfall kommt.

Bereiten Sie einen Arbeitssicherheits- und Notfallplan vor

Welche Schritte stehen in Ihrem Arbeitssicherheits- und Notfallplan? Oder haben Sie noch keinen? Falls dem so ist, sollten Sie sofort mit der Arbeit beginnen. Jedes Unternehmen sollte über einen Notfallplan verfügen und jede mögliche Situation mit darin aufnehmen. Arbeiten Sie zum Beispiel in der Nähe von Flüssen? Welche Schritte leiten Sie ein, wenn es zu einer Flut kommt? Wohin gehen die Angestellten bei Feuer oder gar einer Bombendrohung? Und wie wird bei kleineren Notfällen vorgegangen? Funktioniert die 112 von dort aus, wo Sie sich befinden oder muss eine andere Nummer gewählt werden? Gibt es andere wichtige Rufnummern, wie zum Beispiel die von Giftnotrufzentralen, die schnell verfügbar sein sollten? Es gibt unzählige Fragen, mit denen Sie sich in Ihrem Notfallplan beschäftigen müssen. Arbeiten Sie mit einem Ausschuss zusammen, um den Notfallplan zu erstellen und Ihren Standort in Bezug auf seine Geschichte bezüglich Naturkatastrophen etc. zu analysieren. Beachten Sie, dass der Arbeitssicherheits- und Notfallplan immer weiter bearbeitet werden muss. Wenn Sie zum Beispiel heute noch Ihren Notfallplan veröffentlichen und morgen herausfinden, dass sich in der Nähe ein Chemiehersteller befindet, dann sollten Sie Schritte im Notfallplan ergänzen, die aufzeigen, wie man sich bei einer Katastrophe in dem Chemieunternehmen mit gefährlichen Gasen verhalten sollte.

Zu guter Letzt müssen Sie den Plan trainieren. Was nützt ein Dokument in einem Regal, wenn niemand weiß, was drinnen steht. Ihre Mitarbeiter müssen wissen, wie sie in einem Notfall handeln sollen. Im Idealfall werden Sie niemals diesen Notfallplan benötigen. Aber gerade deshalb müssen die Angestellten regelmäßig an die Abläufe bei Notfällen erinnert werden. Sie können das u.a. über Probealarme und Schulungen machen.

Haben Sie alle notwendigen Materialien da?

Stellen Sie sich vor, es verletzt sich jemand in Ihrer Einrichtung. Wie verhalten Sie sich? Sie würden vielleicht antworten, dass sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen werden sollten – das ist gut – aber was passiert, wenn die Materialien dazu nicht vorhanden sind bzw. der Erste-Hilfe-Koffer erst gesucht werden muss? Stellen Sie sich vor, jemand hat einen Herzstillstand und die Batterie vom AED (falls einer vorhanden ist) ist alle? Oder ein Angestellter blutet stark und das Verbandsmaterial kann nicht gefunden werden! Seien Sie auf alles vorbereitet und stellen Sie sicher dass die Materialien regelmäßig geprüft werden.

Laden Sie Rettungsdienste ein

Falls Sie sich in einem Bürogebäude befinden, dann wird ein Feuerwehr- oder Krankenwagen wahrscheinlich ziemlich einfach zu Ihnen finden. Wenn Sie allerdings in einer Produktionsstätte, auf einer Baustelle oder in einem großen Industriegebiet mit vielen Gebäuden arbeiten, dann könnten wertvolle und lebensrettende Minuten verloren gehen, während der Rettungsdienst versucht, den Vordereingang des Gebäudes zu finden. Leider wird diese Situation von vielen Firmen nicht in Betracht gezogen. Falls Sie es bisher noch nicht getan haben, dann laden Sie Mitglieder der Feuerwehr, der Polizei und der Rettungshelfer zu sich ein. Zeigen Sie die gesamte Einrichtung. Geben Sie den Gebäudeplan mit, um zu zeigen, wohin die Rettungskräfte im Notfall hingehen müssen. Sie sind zwar in der Lage den Straßennamen des Betriebes zu finden, doch woher sollen die Rettungskräfte wissen, wo sich das „Gebäude 5C Nord“ befindet oder die Hausnummer 17c?

Besprechen Sie zudem das Vorgehen in Notfallsituationen und passen Sie bei Bedarf Ihren Notfallplan an.

Sollten Sie Angestellter sein, dann ergreifen Sie selbst die Initiative. Informieren Sie sich darüber, wo sich der nächste Verbandkasten befindet und fragen Sie Ihren Vorgesetzten, ob er Ihnen den Arbeitssicherheits- und Notfallplan zeigen kann. Schauen Sie sich zudem den Gebäudeplan ganz genau an. Zwischen allen Aufgaben bei Ihrer Arbeit dürfen Sie Ihre eigene Sicherheit nicht vergessen!

Verfasst am 30/09/2015 um 07:20 AM
Permalink