Kontaktieren Sie uns

Absturzsicherungen - Simplified Safety

Einfach sicher!
Produkte und Lösungen
für die Arbeitssicherheit

0 700 74675434
Startseite Blog Zukunftstrend begrünte Flachdächer - Arbeitsschutzkonzept?

Arbeitssicherheit Blog

23/02/2017

Zukunftstrend begrünte Flachdächer - Arbeitsschutzkonzept?

Grüne Dächer soweit das Auge reicht. Werden wir diesen Anblick auch in Deutschland in naher Zukunft antreffen?

Als internationaler Vorreiter hierfür gilt Singapur, wo neben diversen Gartenprojekten, wie z.B. dem botanischen Garten, wo die Supertrees (Siehe Bild – Unten rechts) stehen, oder dem Dachgarten des Marina Bay Hotels (Siehe Bild – Unten links) auch die private und städtische Gebäudebegrünung gefördert und realisiert wird.
Quelle: EnSaver Green News, “Singapur: Die Stadt im Garten“ unter:
http://www.ensaver.de/singapur-die-stadt-im-garten/
(Stand: 23.02.2017)

Ein Trend, der aus den Großmetropolen des amerikanischen Kontinents auch seinen Weg nach Europa gefunden hat, ist die urbane Landwirtschaft ( urban agriculture). „Die Stadtentwicklungspolitik muss sich in den kommenden Jahren viel stärker den Anforderungen des Klimaschutzes und der Klimaanpassung stellen“, sagt Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD). „Dazu hat sich die Bundesregierung das Ziel gesetzt, bis 2020 mit der Aufwertung von Grünanlagen, mit Dächer- und Fassadengrün die Durchgrünung der Siedlungen deutlich zu erhöhen.“ Quelle: WeltN24 GmbH, “Die Kehrseite des Zwangs zur Dachbegrünung“, Richard Haimann ( 25.10.2014) unter:
https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article133655716/Die-Kehrseite-des-Zwangs-zur-Dachbegruenung.html
(Stand: 23.02.2017)

Hierbei geht es im Speziellen um die Nutzung von Dachflächen und die damit verbunden Vorteile für Gebäude, Personal und Umwelt. Die Dachbegrünung schafft nicht nur zusätzlichen Lebensraum für Tiere und Pflanzen, sondern die Luft wird verbessert, Staub und Schadstoffe werden gebunden und das Gebäude ist stärker gegen Elektrosmog geschützt. Außerdem reguliert die Begrünung klimatische Schwankungen, was das Gebäude insgesamt im Sommer besser vor Hitze und im Winter besser vor Kälte schützt. Quelle: Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e. V., “Gründächer voll im Trend“ ( 05.01.2012) unter:
http://dachdecker.org/hp12136/Gruendaecher-voll-im-Trend.htm
(Stand: 23.02.2017)

Der Turnus und die Intensivität der Dachwartungen werden durch eine Begrünung nicht unbedingt verkompliziert oder erhöht. Es fallen jedoch mit Unter intensive Arbeiten in den Gefahrenbereichen (Abstand zur Absturzkante ≤ 2,0 m) begrünter Dächer an. Damit nicht nur die Arbeiten im Gebäude, sondern auch auf den Gebäudedächern sicher geleistet werden können, sollte deshalb ein entsprechendes Sicherheitskonzept vorliegen. Hierbei sind Präventivmaßnahmen gegen Abstürze zu berücksichtigen, da die Dachbegrünung eine jährlich wiederkehrende Begehung nötig macht. Erfahren Sie mehr zum Geltungsvorrang der unterschiedlichen Gesetze und der damit verbunden Haftung: http://simplifiedsafety.de/ssi/rechtlicher-rahmen/

Hier finden Sie noch weitere Informationen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) zu Planungsgrundlagen von Anschlageinrichtungen auf Dächern:
http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/201-056.pdf

Verfasst am 23/02/2017 um 03:26 PM
AbsturzsicherungenPermalink