Drei gefährliche Irrtümer, die zu Abstürzen führen

Einstellungen die zu Abstürzen führen

Trotz aller Bemühungen sind Abstürze immer noch die Unfallursache Nummer eins auf Baustellen und machen auch 12 % aller tödlichen Arbeitsunfälle in allen Branchen aus. Es werden Schulungen gegeben, Kontrollen durchgeführt und selbst Strafen bei Nichteinhaltung der Richtlinien vergeben. Dennoch passieren Abstürze noch immer.

Warum?

Zum Teil wahrscheinlich, weil Unfälle einfach vorkommen, aber auch, weil die Arbeitnehmer Irrtümern erliegen und falsche Vorstellungen über die Sicherheit auf dem Dach haben. Die bekannteste Einstellung ist „mir kann doch nichts passieren“.
Es kann immer etwas passieren!
In diesem Artikel stellen wir Ihnen die gefährlichsten und gleichzeitig häufigsten Fehleinstellungen der Arbeitnehmer, die in der Höhe arbeiten, vor.

"Ich arbeite nicht sehr hoch"

Schließlich ist es nicht wichtig, von welcher Höhe man abstürzt. Ein großer Teil der tödlichen Abstürze passiert schon bei Höhen von weniger als 5 Metern. Entscheidend ist, mit welchem Körperteil Sie aufschlagen. Ein Absturz auf den Kopf kann, egal von welcher Höhe, tödlich sein. Deshalb sollte man nie vergessen, dass die Arbeit in der Höhe schon ab 1 Meter beginnt.

"Ich werde schnell reagieren"

Einige Menschen glauben tatsächlich, dass sie während dem Absturz ausreichend schnell reagieren können, um sich zu retten -es könnte zum Beispiel ein Geländer oder eine Stange in der Nähe sein, an der sie sich dann abfangen können.
Werden wir aber auch genug Zeit haben, um so schnell zu reagieren?
Wie schnell fällt man?

Wie schnell fällt man vom Dach

Mehr als 1 Meter in einer halben Sekunde. Niemand hat Arme mit 1,08 Meter Länge und kann in weniger als 0,5 Sekunden reagieren. Eine Sekunde allein braucht man, um zu realisieren, was passiert. In dieser Zeit sind wir aber schon 4,90 Meter gefallen.

"Ich habe eine gute Balance"

Vielleicht kann die gute Balance unter perfekten Bedingungen helfen, aber welcher Arbeitgeber kann das (insbesondere auf der Baustelle) bieten? Wenn es um Bau-oder anderen Arbeiten im Freien geht, haben Sie möglicherweise einen unerwarteten Windstoß oder Nebel und Regen, der Ihre Lauffläche rutschig macht. Ein Mitarbeiter oder ein Gerät hat vielleicht eine ölige Substanz unbewusst verschüttet oder verloren. Oder noch schlimmer, Sie haben eine Lichtkuppel erwischt.
Manchmal täuscht auch Ihr eigenes Wohlbefinden: Es können zum Beispiel unerwartete Schwindelgefühle auftreten, wenn der Blutzucker zu niedrig ist. Dies kann in einer solchen Situation zu Abstürzen mit schwerwiegenden Folgen führen.

Abstürze können passieren und werden leider auch passieren. Wahrscheinlich werden wir nicht schnell genug reagieren und niemand wird uns in diesem Moment auffangen oder festhalten können. Deswegen vergessen Sie nie, Ihren Fallschutz zu tragen, denn niemand kann die Gesetze der Schwerkraft überlisten.

Warenkorb

Show Pricing

* zzgl. Lieferkosten

Option available in footer.