Horizontales Seilsicherungssystem

Was tun, wenn die Montage einer kollektiven Absturzsicherung auf der Dachfläche unmöglich ist? Für solche Fälle entwickelte Kee Safety sein neues horizontales Seilsicherungssystem KEELINE. Über eine Spannweite von bis zu 15 Metern erlaubt es die Sicherung von bis zu drei Personen gleichzeitig!

Abstürze von Gebäudedächern enden meist böse. Die Sicherheitsbeauftragten in Industrie und Handel wissen daher, dass ihnen Gesetzgeber und Berufsgenossenschaften strenge Auflagen zur Anbringung von Absturzsicherungen machen. Priorität hat dabei der Kollektivschutz. Allerdings ist vielerorts die Installation eines kollektiv wirksamen Schutzgeländers nicht möglich oder unerwünscht. Speziell für solche Fälle hat das Hanauer Unternehmen Kee Safety nun eine vielseitige und kostengünstige Komplettlösung entwickelt: Das horizontale Seilsicherungssystem KEELINE. Es erlaubt Spannweiten von bis zu 15 Metern (!), sichert gleichzeitig bis zu drei Personen und lässt sich auch für den Über-Kopf-Einsatz verwenden. Das patentierte System entspricht der DIN EN 795 (Klasse C).

Kee Line horizontale Seilsicherung

Am Gleiter sicher übers Dach

Ob Dachdecker, Schornsteinfeger, Klima- oder Solartechniker, wer immer auf einem mit KEELINE gesicherten Flachdach am Werk ist, kann sich an das bodennah verlaufende Seilsystem anschlagen und ist so zuverlässig gegen Absturz gesichert. Idealerweise erfolgt der Anschlag mit dem KEELINE-Gleiter, einem speziellen Anschlagelement, das glatt über alle Beschläge des Systems läuft und so dem Anwender große Bewegungsfreiheit lässt. Das 8 mm dicke Edelstahlseil (V4A) von KEELINE lässt sich mit Sockeln, Eck- und Zwischenbeschlägen präzise an Dachkanten, entlang vorgezeigter Laufwege oder um Dachaufbauten herum führen. An den Endpunkten werden Zugspannungsmesser (sie zeigen die korrekte Seilspannung an) und Falldämpfer montiert. Mit den gleichen Elementen lässt sich KEELINE auch an Gemäuern (z.B. Kaminen) oder in Kopfhöhe (z.B. Erker) befestigen.

Warenkorb