So vermeiden Sie die üblichen Fehler bei dem Kauf einer Absturzsicherung

Absturzsicherungssysteme

Haben Sie mehrere Angebote zu Absturzsicherungen auf Ihrem Tisch liegen und müssen sich für ein Angebot entscheiden? In diesem Blogbeitrag finden Sie einige Hinweise darüber, wie man Absturzsicherungssysteme vor dem Kauf vergleicht.

Gesetzliche Bestimmungen

Es gibt gesetzliche Bestimmungen, die genau erfassen, welche Absturzsicherung abhängig von den unterschiedlichen Bedingungen empfohlen wird. Wir empfehlen Ihnen, sich mit den folgenden Bestimmungen vertraut zu machen:

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • Technische Regeln für Arbeitsstätten ASR
  • Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 2121

Eigene Gefahrenanalyse

Für jede Situation muss im Vorfeld der Arbeiten eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt werden. Vergessen Sie dabei nicht, die Gefährdungsbeurteilung nur von qualifizierten Personen durchführen zu lassen. Dabei sollte Folgendes bestimmt werden:

  • In welchen Bereichen bestehen die Absturzrisiken? (u.a.: Dachzugang, Dachkanten, Verkehrswege, Geräte auf dem Dach, Dachöffnungen, weitere Gefahren)
  • Wer muss das Dach begehen?
  • Wann und warum muss der Mitarbeiter auf das Dach gehen?

Richtige Auswahl zwischen: Kollektiv- und Individualschutz

Die Hersteller von Absturzsicherungssystemen bieten nicht nur Kollektivschutz, sondern auch Individualschutz. Wenn Sie sich unsicher sind, was in diesem Fall festzulegen ist, dann stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Welche Funktion sollte das Absturzsicherungssystem erfüllen?
  • Benötige ich bei dem konkreten Absturzsicherungssystem eine entsprechende Ausrüstung?
  • Muss das Absturzsicherungssystem gewartet werden? Wenn ja, wie oft?
  • Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Hier finden Sie Informationen zum Unterschied von Absturzsicherungssystemen.

Montage und Montagekosten

Montage kann bei vielen Systemen sehr zeitaufwändig werden. Manche Absturzsicherungen benötigen qualifizierte Arbeiter (zum Beispiel: Individualschutz oder Sicherheitsgeländer, die vor Ort geschweißt werden müssen). Montagekosten bei solchen Absturzsicherungssystemen können sehr hoch sein, sodass ein günstig erstandenes System schnell sehr teuer werden kann.

Folgekosten

Viele Absturzsicherungssysteme verursachen jährliche Kosten, die abgedeckt werden müssen. Das sind die Kosten über die Prüfung des Absturzsicherungssystems oder den Austausch von beschädigten Elementen. Bei dem Kauf von Seilsicherungssystemen darf man nicht vergessen, dass damit auch die Kosten der jährlichen Schulung, die unbedingt vor der Nutzung des Absturzsicherungssystems durchgeführt werden muss sowie Kosten der PSAgA, der Inspektion und der Wartung auf Sie zukommen.

Bei dem freistehenden Dachgeländer KEEGUARD kommen z.B. keine Folgekosten auf Sie zu. Mehr Informationen zu dieser Absturzsicherung finden Sie hier: KEEGUARD Produktseite.

Überlegen Sie sich also vor der Entscheidung des richtigen Absturzsicherungssystems also genau, ob das augenscheinlich günstigste Angebot am Ende auch wirklich am günstigen und sichersten ist. Denken Sie zudem immer daran, dass es bei Ihrer Wahl um Menschenleben geht!

Warenkorb

Show Pricing

* zzgl. Lieferkosten

Option available in footer.