Welche Gefahren verbergen sich im Lager?

Gefahren im Lager

Wie viele Lager haben Sie bisher bereits gesehen? Welche Unterschiede konnten Sie feststellen? Die Sicherheitskulturen in verschiedenen Lagerhallen sind oftmals so vielfältig wie die Produkte, die dort gelagert werden. Es gibt tadellose Lagerhallen mit neuen Gebäuden, klar gezeichneten Abgrenzungen auf dem Boden, zertifizierten Gabelstaplerfahrern sowie sorgfältig mit gestapelten Produkten in den Regalen. Andere Lager hingegen sind alles andere als makellos.

Dann gibt es diejenigen Lager, die zwischen tadellos und gefährlich liegen. Das sind diejenigen, die irgendeine Art von Sicherheitsprogramm haben, über welches auf die Gefahren hingewiesen wird. In diesen werden die offensichtlichsten Probleme in Angriff genommen, wie zum Beispiel Bedienerschulung, die sichere Stapelung von Produkten oder das Sichern von Maschinen. Jedoch werden einige Aspekte, die ein tiefgreifendes Wissen voraussetzen, oft vernachlässigt.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen versteckte Gefahren im Lager:

Absturzgefahren

Die meisten Arbeiten im Lagerhaus werden in Bodenhöhe verrichtet. Aus diesem Grund werden Absturzsicherungen in Lagerhallen oft gar nicht erst in Betracht gezogen. Jedoch gibt es einige Gefahrenstellen, die zu einem Absturz führen können. In vielen Lagern werden die Produkte mit Hilfe von Gabelstaplern in die hohen Regale befördert und von dort wieder zurückgeholt. In manchen Lagerhallen müssen jedoch die Paletten und die Behälter geöffnet werden, um die Aufträge der Kunden zu erfüllen. Es wäre sehr zeitaufwendig, die gesamte Palette mit dem Gabelstapler wieder nach unten zu transportieren, diese dann zu öffnen, um anschließend das bestellte Produkt zu wählen und am Ende die geöffnete Palette zurück nach oben zu befördern. Demnach ist es einfacher und schneller, eine Hebebühne zu benutzen, um die Person zum oberen Regal zu befördern. Abhängig von der Art der Hebebühne muss eine entsprechende Absturzsicherung vorhanden sein. Für sichere Arbeiten, insbesondere an den höher gelegenen Lagerregalen, sind mobile Wartungsbühnen empfehlenswert, die wir nach Ihren Wünschen maßanfertigen.

An dieser Stelle enden aber noch nicht die Überlegungen zum Thema Absturzsicherung. Haben Sie zum Beispiel Leiteraufstiege im Lager? Oder gibt es Orte, bei denen es eine Lücke im Geländer gibt? Setzen Sie die Leiterausstiegs-Sicherung KEEGUARD LADDER KIT und die Selbstschließende Sicherheitstür ein, um einen sicheren lückenfreien Durchgang für die Lagerarbeiter zu garantieren.

Verkehrsführung im Lagerhaus

Wir gehen davon aus, dass Ihre Gabelstaplerfahrer richtig ausgebildet wurden und die besten Praktiken kennen, um Kollisionen mit anderen Staplerfahrern oder Fußgängern zu vermeiden. Dazu gehören u.a.:

  • Der Aufenthalt in der Mitte der Gänge
  • Das Anhalten an Kreuzungen
  • Der Blick in die bereitgestellten Spiegel
  • Der Sicherheitsabstand zu anderen Gabelstaplern
  • Das sofortige Entfernen von Verschütteten
  • Die angemessene Geschwindigkeit

Insoweit die Gabelstaplerfahrer das beachten, werden Verletzungen durch direkte Kollisionen vermieden – dennoch ist immer menschliches Versagen möglich. Es gibt Vorkehrungen, die auch menschliches Versagen und daraus resultierende mögliche Verletzungen und Unfälle minimieren. Zur einfachen Absicherung von Arbeitsbereichen empfehlen wir Ihnen den Einsatz des leicht zu montierenden Geländer-Kits Kwik Kit.

Gefahrenstoffe

Nur weil Sie keine gefährlichen Produkte lagern lassen, heißt das nicht, dass sich keine Gefahrenstoffe in Ihrem Lager befinden. Selbst eine kleine Menge von entzündlichen Materialien muss angemessen gelagert werden, um keine Gefahr darzustellen. Überprüfen Sie, ob es solche Materialien in Ihrem Lager gibt, selbst wenn diese nur für eine kurze Zeit zwischengelagert werden. Trainieren Sie die Lagerarbeiter im Umgang mit diesen Materialien. Überprüfen Sie zudem, welche Mengen an Gefahrenstoffen legal gelagert werden können und ob ausreichende Sicherheitsvorkehrungen im Gebäude für so eine Lagerung getroffen wurden.

In zahlreichen Gesetzen werden die Handhabung, der Transport sowie die sichere Lagerung von Gefahrenstoffen definiert. Aus diesem Grund sind Lagerhallen, die mit solchen Stoffen arbeiten, normalerweise sehr gut ausgestattet. Wenn Sie Gefahrenstoffe lagern, dann suchen Sie sich Rat bei einem Fachmann und bringen Sie in Erfahrung, wie Sie Ihre Lagerarbeiter am besten schützen können und wie Sie alle Regularien normkonform umsetzen.

Gefährdungsbeurteilungen sind der Schlüssel dafür, sich ordnungsgemäß auf alle möglichen Situationen vorzubereiten. Wenn Sie selbst nicht dazu in der Lage sind, dann nutzen Sie das Fachwissen von einem externen Experten. Warten Sie nicht, bis sich ein Angestellter verletzt oder ein Feuer im Lager ausbricht, sondern beseitigen Sie von Anfang an alle möglichen Gefahrenquellen.

Warenkorb